Le Roche

Alle Richtungen des Biologischen Landbaues beruhen auf einer ganzheitlichen, zyklischen Lebensbetrachtung.

Das Ziel ist die möglichst geschlossene Einheit von Boden, Pflanze, Tier, Betrieb und Produktion. Eine standortgemässe, arbeits- und marktgerechte Betriebsorganisation wird angstrebt. Nach Möglichkeit werden tiefgreifende, gewaltsame Störungen der natürlichen Stoff- und Energiekreisläufe , wie zu tiefes Ackern und allzu grosse Erdbewegungen, vermieden.  Auch der Mensch ist Teil dieser Einheit im Betrieb. Für den biologischen Landwirt gilt der Leitsatz Ehrfurcht vor der Natur und vor dem Leben zu haben. Er ist sich im Klaren darüber, dass jeder Eingriff des Menschen in einen biologischen Ablauf unvorhersehbare Folgen haben kann.

Also gilt es, Anbaumethoden zu finden, die möglichst wenig in die natürlichen Prozesse eingreifen und die Regulationsmechanismen des Oekosystems weitgehend erhalten. Das bedeutet Verzicht auf viele Rationalisierungsmassnahmen, insbesondere auf agrochemische Spritz- und Düngemittel. Zum Beispiel auf Herbizide anstelle von Hackarbeiten. Das natürliche Gleichgewicht wird auf unserem Betrieb mit einer Dauerbegrünung unterstützt.

Wir sind zertifiziert und kontrolliert durch ICEA